Miss-Geschick – vom Pech verfolgt


Diese Domain Kaufen

Miss-Geschick

Das Missgeschick in einer mehr oder minder ausgeprägten Form ist uns sicher schon allen einmal passiert. Man spricht hier oft auch vom klassischen Tritt ins Fettnäpfchen oder einer tollpatschigen Art, die jemand an den Tag legt.

Einige Menschen neigen dazu, ein Missgeschick nach dem anderen zu produzieren. Sie leiden dann häufig unter ihrer ungeschickten Art und können sogar massive seelische Probleme davontragen. Doch generell kann ein Missgeschick jedem passieren. Wer viel mit den Händen spricht, um sich Gehör zu verschaffen, wird sicher schon einmal ein auf dem Tisch befindliches Glas umgestoßen haben. Auch der ständig herunterfallende Füller oder die Scheibe Brot, die natürlich immer auf der beschmierten Seite landet, zählen zu den klassischen Missgeschicken.

 

„Miss Geschick“ – ein Wettbewerb

Doch um dem Wort Missgeschick seinen negativen Touch zu nehmen, kann man auch einen Wettbewerb unter dem Titel „Miss Geschick“ veranstalten. Böse Zungen würden diesen jetzt für ausgesprochen dusselige Frauen, denen ein Missgeschick nach dem anderen geschieht, ausschreiben. Für den positiven Touch kann man hier jedoch auch anders herum verfahren.

So könnten die Teilnehmerinnen sich in verschiedenen Disziplinen messen und ihre besonders hohe Geschicklichkeit unter Beweis stellen. „Miss Geschick“ wäre dann diejenige, die sich zum Beispiel nicht mit dem Hammer auf den Daumen schlägt oder die es schafft, feine Perlen auf eine feine Kette aufzufädeln, ohne dass alle Perlen wild durcheinander rollen. So kann „Miss Geschick“ dem doch eher negativen Wort einen neuen, positiven Wert geben.

 

Missgeschicke sorgen für Erheiterung

Zudem darf man nicht vergessen, dass so manches Missgeschick auch für Erheiterung sorgt. Wenn das kleine Kind gerade mit seinen Eltern spricht oder etwas auf der Straße beobachtet und geradeaus weiter läuft, stößt es schon einmal vor ein Hindernis – sofern keine Verletzungen auftreten, eine sehr lustige Situation, die dem Missgeschick ebenfalls einen positiven Touch zu verleihen vermag.

Oder wer kennt nicht die tollpatschigen Hundebabys, die große Probleme mit der Koordination aller vier Pfoten haben oder mit dem Kopf abbremsen? Diese Missgeschicke sorgen in aller Regel für große Erheiterung.